Exhibition review at 'Der Spiegel'

August 24, 2017

... Wie man einen kulturellen Austausch wirklich führt, könnte das Berliner Großmuseum von einem eher kleinen haus lernen. In Hittisau im Bregenzerwald befindet sich das einzige Frauenmuseum Österreichs, dort wird in einer Ausstellung zur Baukunst der Massai-Frauen im Dorf Ololosokwan gezeigt. Die Architektin Cornelia Faißt hat sie gemeinsam mit den darin vorkommenden Frauen konzipiert. In dieser Kultur sind Frauen die Baumeisterinne, errichten ihre großen Hütten für Kinder, Vieh und ihre Männer in Eigenarbeit, nach ihren eignen Maßen. Es sind Fotos der Frauen aufgestellt, einige davon sind mit Mobiltelefon zu sehen. Es wird nichts verniedlicht, nichts überhöht. Genitalverstümmelung ist ein Thema. Man kann ihre Armut studieren, ihre Baukunst bewundern und sich ein Bild davon machen, wie sie zurechtkommen. Die Frauen habe auch Gegenstände zur Verfügung gestellt: ein Maßband und ein Gürtel, ein Messer, einen Trinkkürbis. Nachdem die Ausstellung ihre Verweildauer absolviert hat, kommt sie zurück in das Dorf, von dem sie handelt. Und die Frauen erhalten zurück, was sie ausgeliehen hatten, damit wir lernen.

Excerpt 'Der Spiegel' Nr. 35/26.8.2017 – Articel 'Der Fluch der Mumie' of Nils Minkmar

Please reload